Slider 7 About
Die patentierte neue Technologie, die Brustgröße und Gewebefestigkeit berücksichtigt.
Slider 5 About
Verständliche visuelle Anleitungen bei
jeder Brustkompression.
Slider 9 About
Verhindert Über- und Unterkompression der Brust durch eine Standardisierung
des Drucks.

Über uns

Sigmascreening ist ein Medizintechnik-Unternehmen aus Amsterdam, das sich auf die Entwicklung neuartiger, innovativer Produkte im Bereich der digitalen Mammographie und des Brustkrebs-Screenings spezialisiert hat. Sigmascreening ist ein Spin-Off-Unternehmen des Akademisch-Medizinischen Zentrums in Amsterdam (AMC Amsterdam).

 

Sigmascreening entwickelt derzeit mehrere Produkte. Das Sensitive Sigma™ Paddle ist unser neuestes CE-zertifiziertes Produkt und basiert auf unserer patentierten Technologie. Es optimiert die Kompression für jede einzelne Brust, berücksichtigt dabei Brustgröße und Gewebefestigkeit und verhindert so unnötiges Unbehagen oder Schmerzen. Ein problemlos reproduzierbares Verfahren mit der gleichen körperlichen Erfahrung, Jahr für Jahr.

 

Wir möchten neue Produkte entwickeln, die die Mammographie verbessern und zur Früherkennung von Krebs beitragen, was letztendlich Leben retten kann.

Das Team


Monique van Lier

Spezialistin für klinische Anwendungen - Monique van Lier studierte Technische Medizin an der Universität Twente und absolvierte ihren M.Sc. in Robotik und Bilderfassung. Monique weist die technischen Mitarbeiter ein und unterstützt sie dabei, die täglichen Brustuntersuchungen mit der einzigartigen Technologie des Sensitive Sigma Paddle zu optimieren.

Kees Grimbergen
Chief Technology Officer (CTO) - Kees begann im Jahr 1977 seine Karriere in Groningen, mit einer Abschlussarbeit in Festkörperphysik. Er arbeitet an vielen Projekten im Bereich Instrumentierung, Signalanalyse und medizinische Bildgebung in der Abteilung für Biomedizintechnik und Physik am AMC. Kees hat seit 1995 eine Professur in Medizintechnologie und arbeitet in Teilzeit an der Technischen Universität Delft.
Ard den Heeten
Mitbegründer von Sigmascreening - Ard arbeitet seit mehr als 30 Jahren als Radiologe. Nach zehn Jahren in der allgemeinen Radiologie wurde er 1998 Professor für Radiologie am AMC Amsterdam. Er ist ehemaliger Vorsitzender der Niederländischen Radiologischen Gesellschaft. Von 2005 bis Juli 2015 war er zudem als Direktor des Nationalen Referenz- und Schulungszentrums für das Nationale Brustkrebs-Screening-Programm tätig. Ard ist offiziell im Ruhestand, arbeitet jedoch seit Januar 2016 einen Tag pro Woche für Sigmascreening, um die Mammographie mithilfe der druckbasierten Brustkompression noch weiter zu optimieren.
Ivo Aarninkhof
Chief Executive Officer (CEO) - Ivo Aarninkhof war mehr als 13 Jahre lang in leitenden Positionen für Philips tätig: in der Geschäftsführung, im Marketing, im Lieferketten-Management, in der Produktentwicklung und in der Werksleitung in Europa und China. Bis 2008 war Ivo Leiter im Bereich Radiographie-Produktmarketing in Hamburg. Bis 2011 war er als Leitender Direktor und Geschäftsführer für den Bereich Diagnostisches Röntgen in Shanghai, China, zuständig. Ivo hat einen M.Sc. von der Universität Twente und einen Executive MBA.
Jerry de Groot
Forschung und Entwicklung - Jerry de Groot studierte Angewandte Physik in Enschede und schrieb im Jahr 2007 seine Abschlussarbeit über Laser-Doppler-Perfusionsverfahren. Nach einem Orientierungsjahr als Physiklehrer an einer weiterführenden Schule konzentrierte sich Jerry wieder auf die Forschung und Entwicklung für Sigmascreening. Im Juni 2015 verteidigte er erfolgreich seine Doktorarbeit "Druckstandardisierte Brustkompression bei der Mammographie".
Woutjan Branderhorst

Forschung und Entwicklung - Woutjan Branderhorst erhielt einen M.Sc. in Computerwissenschaft von der Technischen Universität Eindhoven und einen Doktortitel in Medizinischer Bildgebung vom Image Sciences Institute (UMC Utrecht). Er arbeitete unter Prof. Freek J. Beekman und Prof. Max A. Viergever an der Entwicklung und Validierung medizinischer Bildgebungsgeräte, was zu seiner Doktorarbeit „Fokussierte Multi-Pinhole-SPECT“ führte.

Ben Hendriks
Business Development Manager Deutschland - Ben Hendriks verfügt über eine jahrzehntelange Erfahrung als technischer/geschäftlicher Projektmanager in führenden internationalen Unternehmen. Als Projektmanager und einstweiliger Vertreter des Managementteams übernimmt er regelmäßig eine Beraterrolle und vermittelt zwischen verschiedenen (Management-)Ebenen. Er führt seine Arbeit jedoch auf seine eigene – einzigartige – Weise aus: durch Analysieren, aber vor allem durch Umsetzen eines lösungsorientierten Ansatzes. Als Business Development Manager hat Ben viel Erfahrung und konzentriert sich auf die Einführung und Marktentwicklung des Sensitive Sigma Paddle in deutschsprachigen Ländern. Dank seiner Sachkenntnis, Integrität und Kompetenz ist es ihm immer wieder gelungen, kulturelle Unterschiede überwinden und die Mammographie durch druckbasierte Brustkompression noch weiter zu optimieren.

Der Aufsichtsrat


Jan Egberts
Vorsitzender des Aufsichtsrats – Jan H. Egberts, M.D. has over 25 years of experience in the pharmaceutical and medical devices sector. Dr Egberts gained his medical qualifications from Erasmus University Medical School in the Netherlands and obtained his MBA from Stanford. After Stanford, he joined McKinsey & Co. as a strategic consultant in New York. Dr Egberts subsequently held various business development and general management positions of increasing responsibility in the USA at Merck & Co. and Johnson & Johnson. While at Johnson & Johnson, he initiated the leveraged buy out of the BARRIER surgical business from Johnson & Johnson and the subsequent merger with Mölnlycke Health Care. After the divestiture of Molnlycke Health Care to Regent Medical he served as Senior Advisor, Healthcare Investments for 3i, the private equity firm. After his move to the Netherlands, Dr Egberts became CEO of OctoPlus, a publicly traded specialty pharmaceutical company in the Netherlands. OctoPlus was subsequently acquired by Dr Reddy Laboratories from India. After this acquisition, Dr Egberts joined Agendia, a molecular diagnostics company, initially as board member and subsequently full time as interim CEO. Currently, Dr Egberts serves as the Managing Partner of Veritas Investments, a private investment company focused on minority and controlling investments in healthcare companies. Dr Egberts also has held over 15 executive and non-executive supervisory board positions in the U.S.A. and various European countries.
Jaap Maljers
Aufsichtsratsmitglied - Jaap Maljers studierte Medizin an der Universität Amsterdam und erhielt seinen MBA an der Rotterdam School of Management. Er arbeitete ab 1987 für McKinsey & Company (Brüssel und Amsterdam). 1991 gründete er sein eigenes Beratungsunternehmen Plexus. Durch eine Spezialisierung auf das Gesundheitswesen mit einem starken Fokus auf medizinische Inhalte wurde Plexus zum Marktführer in den Niederlanden. 2011 verkaufte er Plexus an KPMG. In der Zwischenzeit sammelte er weitere Erfahrung als Unternehmer. Er nutzte seine Beratungsfirma als Plattform und gründete ZorgDomein (ein fortschrittliches Überweisungssystem, das von mehr als 90 Prozent der niederländischen Allgemeinärzte verwendet wird) sowie Performation (ein großes Datenanalyseprogramm für Krankenhäuser). 1997 war er einer der ersten, der Privatkliniken in den Niederlanden aufbaute (Vision Clinics und Alant Medical). 2009 legte er alle seine Klinik-Aktivitäten mit Bergman Clinics zusammen (mit 23 Kliniken der größte Anbieter für private Krankenversorgung). Jaap ist Miteigentümer und nicht-exekutives Mitglied bei Bergman. 2010 wurde er Mitglied des Investmentausschusses bei Holland Venture. Er ist Vorsitzender der niederländischen Kinder-Krebs-Stiftung (KiKa) und Mitglied des Aufsichtsrates von CPB (Planungsbehörde der Regierung).
Christiaan Neeleman
Aufsichtsratsmitglied – Christiaan Neeleman hat mehr als 25 Jahre Erfahrung als Geschäftsführer, vor allem im Bereich der bildgebenden Verfahren im Gesundheitswesen. Momentan ist er der Chief Operating Officer bei der Definiens AG, einem Unternehmen, das sich auf gewebebasierte Diagnostik in der Onkologie konzentriert. Bevor er für Definiens tätig wurde, war Christiaan Neeleman der COO für die Produktgruppe Lithographieanwendungen bei ASML. Er war zudem verantwortlich für den gesamten Geschäftsbereich Röntgensysteme von Philips Healthcare (darunter Radiographie, Fluoroskopie, Mammographie und chirurgische C-Arme), nachdem er das Komponentengeschäft geleitet hatte. Während seiner Zeit bei ASML und Philips Healthcare führte Neeleman diese Unternehmen zu profitablem Wachstum und legte den Schwerpunkt auf neue Märkte und neue Technologien sowie auf Effizienz und Teamwork. Neeleman bekleidete zudem führende Positionen im Mobiltelefongeschäft von Philips und davor bei Mettler Toledo. Christiaan Neeleman hat einen M.Sc. in Mikromechanik von der Technischen Universität Delft und einen MBA von INSEAD.
Harm de Vries
Vorstandsmitglied - Komplementär und Mitbegründer von Risikokapitalfonds für High-Tech-Unternehmen und Universitäts-Spinouts im Frühstadium, die kommerziell vielversprechende Produkte und Technologien in Bereichen wie Life Sciences, saubere Technologien, Nanotechnologie und ICT entwickeln. Die verwalteten Fonds sind der Erasmus MC Biomedical Fund (Rotterdam, 2007), der Life Sciences Fund Amsterdam (Amsterdam, 2009) und der Twente Technology Fund (Enschede, 2010). Alle Fonds sind unabhängig und haben einen einzigartigen Zugang zu den Universitäten in ihren Schwerpunktregionen, darunter die Erasmus-Universität Rotterdam, die AMC Amsterdam, die Freie Universität MC, das Niederländische Krebsinstitut, Sanquin und die Technische Universität Twente.
Ben Dijk
Aufsichtsratsmitglied – Ben Dijk is Investment Director at DFZ Participaties, a captive venture fund of health insurance company De Friesland specially dedicated to healthcare innovations. Prior to DFZ Participaties he was an Investment Manager at Friesland Bank Investments, a private equity fund with a focus on medium sized companies. He was also advising the management board on the strategic portfolio of Friesland Bank. Before that he was responsible for building positions in listed small & medium sized companies. Ben holds a master in Business Administration from the University of Groningen.